Ausstellungen

2022:

Weitere geplante Ausstellungen in diesem Jahr sind:

  1. Eine Ausstellung des Kunstvereins folgt im Herbst 2022.
  2. Anschließend zeigen wir noch ein P-Seminare (AKG) mit schulischen Ausstellungsprojekten.

Anfang August eröffnete

Hildegard Fakler

eine Ausstellung mit Gemälden zugunsten der Ukraine Hilfe

Unterwegs - wohin? (Thema: Flucht/Flüchtlinge, Hildegard Fakler)

Vom 28. Juni bis 31. Juli 2022 zeigte 

Günther Lederer - „Aquarelle aus Traunstein und der Gegend“

Seine Motive findet er im Chiemgau und auch Szenen mit Menschen hält er in seinen farbenfrohen Aquarellen fest. Die letzten Jahre hat er vor allem Ansichten von Traunstein gemalt.

 

In Kooperation mit der VHS Traunstein präsentierten wir vom 09. März bis 27. April eine Wanderausstellung im Erdgeschoss. 

Titel: "Freiheit und Ich" (von der Nemetschek Stiftung in München). 
Pressemitteilung: Ich bin so frei!

Die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ lud Bürgerinnen und Bürger ein, die Freiheitsrechte neu zu entdecken. 

Die Menschen- und Freiheitsrechte bilden den Kern unserer Demokratie. Sie ermöglichen uns individuelle Entfaltung und ein Leben nach unseren Vorstellungen. Aber was sind diese Freiheiten? Wie wirken sie sich aus? Was bedeuten sie für jeden einzelnen von uns? Die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ lud Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene ein, sich an der in Deutschland und Europa so aktuellen Debatte über die Freiheitsrechte zu beteiligen. Vom 10.03.2022 bis 27.04.2022 machte die Wanderausstellung der Nemetschek Stiftung Station im Heimathaus Traunstein.

2021

"VOM ANTLITZ ZUM SELFIE"

Städtische Galerie Traunstein zu Gast im Stadtmuseum

Vergangenheit und Gegewart im Dialog
Vom 26. Oktober bis 19. Dezember 2021

SCHALOM

Traunstein: Sonderausstellung im Heimathaus

"Drei Fotografen sehen Deutschland"

 - so lautet der Titel einer Ausstellung der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Heimathaus Traunstein. Als Kooperationsprojekt der vhs Traunstein wird diese Ausstellung anlässlich des  Festjahres 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland im Traunsteiner Museum präsentiert.

51 Aufnahmen der Fotografen Holger Biermann, Rafael Herlich und Benyamin Reich dokumentieren jüdisches Leben und jüdische Kultur in Deutschland. Die Ausstellung will anregen zur Auseinandersetzung mit der Frage: Wie selbstverständlich ist heute jüdisches Leben in Deutschland ?

Grassau: Sonderausstellung

Altes Spielzeug - Schätze aus Kindertagen

1. Mai bis 18. Oktober 2021

Goldene Jahre?! (ab Juni 2021)

2020:

Neuerwerbungen 2010 - 2020 (ab Mai 2020)

 

Generell

Pro Jahr finden ca. 3 bis 4 Wechselausstellungen statt.
Es sind temporäre Präsentationen mit Objekten und Themen u.a. aus der Museumssammlung, die der Museumsleiter selbst erarbeitet. Weitere Ausstellungen werden von Vereinen, Gruppen oder Schulen erarbeitet und präsentiert, wie z.B. die Traunstiner Sektion des Deutschen Alpenvereins (Traunsteiner Bergsteigermaler) oder das P-Seminar des Anette-Kolb-Gymnasiums (Politik im Kinderzimmer). 

Zum Seitenanfang