Ausstellungen

2021

"VOM ANTLITZ ZUM SELFIE"

Städtische Galerie Traunstein zu Gast im Stadtmuseum

Vergangenheit und Gegewart im Dialog
Vom 26. Oktober bis 19. Dezember 2021

SCHALOM

Traunstein: Sonderausstellung im Heimathaus

"Drei Fotografen sehen Deutschland"

 - so lautet der Titel einer Ausstellung der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Heimathaus Traunstein. Als Kooperationsprojekt der vhs Traunstein wird diese Ausstellung anlässlich des  Festjahres 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland im Traunsteiner Museum präsentiert.

51 Aufnahmen der Fotografen Holger Biermann, Rafael Herlich und Benyamin Reich dokumentieren jüdisches Leben und jüdische Kultur in Deutschland. Die Ausstellung will anregen zur Auseinandersetzung mit der Frage: Wie selbstverständlich ist heute jüdisches Leben in Deutschland ?

Grassau: Sonderausstellung

Altes Spielzeug - Schätze aus Kindertagen

1. Mai bis 18. Oktober 2021

 

2021 (geplant, es ist noch nicht sicher, ob die Ausstellungen durchführbar sind):

Günter Lederer- Werkschau

Neues Bauen in Traunstein 1880 - 1920


Geplant ist eine Ausstellung zum Thema Architektur und Kunsthandwerk der Jahrhundertwende – Gründerzeit/Jugendstil - in Traunstein


Weitere Planung im Herbst: Kooperation mit der Städtischen Galerie Traunstein

2021:

Goldene Jahre?! (ab Juni 2021)

2020:

Neuerwerbungen 2010 - 2020 (ab Mai 2020)

Generell

Pro Jahr finden ca. 3 bis 4 Wechselausstellungen statt.
Es sind temporäre Präsentationen mit Objekten und Themen u.a. aus der Museumssammlung, die der Museumsleiter selbst erarbeitet. Weitere Ausstellungen werden von Vereinen, Gruppen oder Schulen erarbeitet und präsentiert, wie z.B. die Traunstiner Sektion des Deutschen Alpenvereins (Traunsteiner Bergsteigermaler) oder das P-Seminar des Anette-Kolb-Gymnasiums (Politik im Kinderzimmer). 

Zum Seitenanfang